Alle SZ Plus Geschichten

Das Beste aus der SZ

SZ Plus

Nukleare Teilhabe
:Die Deutschen und die Bombe

Besuch auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Hier lagern die einzigen Atombomben auf deutschem Boden. Die Bundesregierung will mehr denn je, dass sie dableiben. Und gibt dafür Milliarden aus.

Immobilien
:Opa soll umziehen

Ältere Menschen leben oft allein in vier Zimmern oder gar Einfamilienhäusern. Das verknappt den Markt für junge Familien und ist schlecht für die Umwelt. Höchste Zeit für ein paar Vorschläge.

SZ MagazinTrennung
:"Menschen machen häufig Schluss, ohne das zu kommunizieren"

"Ghosting", "Quiet Dumping" und "Breadcrumbing": Der Paartherapeut Oliviero Lombardi erklärt er, welche neumodischen Formen des Schlussmachens es gibt - und wie man frühzeitig merkt, dass man von jemandem zurückgewiesen wird.

"The Zone of Interest" im Kino
:Die Gespenster von Auschwitz

Nie wieder ist jetzt? Wer wirklich verstehen will, was das heißt, muss diesen Film sehen: "The Zone of Interest" mit Sandra Hüller und Christian Friedel.

Empfehlungen für Sie

SZ PlusJobperspektiven
:Generation Z: die "Loser" von China

"Dein Glück kommt, sei bereit": So steht es auf Lindas Handyhülle. Aber das Glück lässt auf sich warten. Und die Unzufriedenheit der jungen Menschen in dem Land wächst.

Von Florian Müller

SZ PlusExklusivRadikalisierung der AfD
:Wie sehr wird die AfD von Höcke dominiert?

Gerichtsunterlagen zeigen, dass der Verfassungsschutz und die Partei heftig darüber streiten, welche Rolle die Rechtsextremen um den Thüringer Landeschef einnehmen. Bald soll es ein Urteil geben.

Von Christoph Koopmann, Roland Preuß und Ronen Steinke

SZ PlusThomas Tuchel beim FC Bayern
:"Klarheit bringt Freiheit"

Trainer Thomas Tuchel wirkt nach der feststehenden Trennung vom FC Bayern gelöst. Er betont, "nicht das einzige Problem" des Rekordmeisters zu sein - und er will bis zum Ende seiner Arbeit nun "rücksichtsloser" coachen.

Von Sebastian Fischer

SZ PlusJonathan Lethem
:Schluss mit Bananen und Rihanna

Allen, die sich wünschen, endlich mal so richtig abzuschalten, erfüllt Jonathan Lethem mit dem Roman "Der Stillstand" einen Traum. Und das Ende der Welt erweist sich als unendlicher Spaß. Um einen kleinen Preis.

Von Andrian Kreye

Die beliebtesten Texte

SZ Plus

SZ MagazinEssen und Trinken
:"Zu Hause habe ich eine Filterkaffee-Maschine"

Der Kaffee-Experte Paul von Tettenborn erklärt, warum Kaffee nicht mit Leitungswasser zubereitet werden darf, weshalb man sich die Anschaffung einer Siebträgermaschine gut überlegen sollte - und welches andere Gerät fast noch wichtiger für guten Kaffee ist.

Unvergessen
:Das vorgespielte Leben

Ute und Richard Baier führen eine ruhige Ehe – bis er festgenommen wird und sie sich fragen muss: Wer ist der Mann, den ich geheiratet habe?

"Me Too" in Frankreich
:"Mit 14 ist man keine junge Frau, man ist ein Kind"

In Frankreich tobt die erste echte "Me Too"-Debatte des Landes, ausgelöst durch die Schauspielerin Judith Godrèche. Ein Gespräch über die brutalste Seite des Patriarchats.

SZ MagazinGesundheit
:"Man stinkt, wenn man zu viel eingreift"

Mundgeruch, Käsefüße, Schweiß: Oft kämpft man routiniert gegen Körpergerüche an. Aber wie sinnvoll ist das überhaupt? Ein Gespräch mit der Ärztin Yael Adler über die größten Hygienefehler.

SZ Plus-Podcasts

SZ PlusSZ MagazinChronik einer Gehirnwäsche
:Im Schattenkloster

SZ PlusSZ MagazinDer Exorzist aus dem Internet
:Dämon

SZ PlusExklusivSein Kampf um die Macht
:Söders Endspiel

SZ PlusDie neue Lust am Untergang
:German Angst

SZ PlusMeine Suche nach einem Phantom
:Wer ist Joni?

SZ PlusAuf- und Abstieg von Alice Schwarzer
:Who the f*** is Alice?

SZ PlusEin unglaublicher Fall
:Die Mafiaprinzessin

SZ PlusEinbruch ins Grüne Gewölbe
:Die Kunst zu stehlen

SZ PlusSexualisierte Gewalt an Kindern
:Vor aller Augen

SZ PlusDie Löwen, die Arena und das Geld
:Inside 1860

SZ Plus22 aus 2022
:71 Schüsse - Mein Leben nach dem Amoklauf

SZ PlusPodcast
:Going to Ibiza

SZ PlusNSU und rechter Terror
:Deutsche Abgründe

Große Geschichten

SZ Plus

Klimawandel
:Was passiert, wenn der Permafrost taut?

Der gefrorene Boden speichert Kohlenstoff, schon seit der letzten Eiszeit. Doch wegen der Erderwärmung taut der Boden und setzt dabei Methan und CO₂ frei. Die genauen Auswirkungen sind bislang nicht absehbar.

Terrorismus
:Die Milliarden der Hamas

Die Führungsriege der islamistischen Terrorgruppe ist stolz auf ihr Massaker in Israel, lebt selbst weit weg vom Elend des Gazastreifens – und hat es geschafft, still und heimlich ein Vermögen anzuhäufen. Nur wie? Eine Spurensuche.

Corona-Spätfolgen
:Und dann kam wieder der Crash

Unsere Autorin wurde durch Post-Covid zur chronisch Kranken und musste lernen, mit einer Krankheit zu leben, die noch keiner richtig versteht. Über Symptome aus der Hölle und das Prinzip Hoffnung.

Nachruf
:Der Mann, den Putin fürchtete

Alexej Nawalny war immer klar, dass dem Kreml jedes Mittel recht sein dürfte, um ihn zu brechen. Trotzdem hörte er nie auf, sich gegen das Regime zu stemmen. Jetzt soll er am eiskalten russischen Polarkreis gestorben sein, in der gefürchteten Strafkolonie Nr. 3.

SZ Plus Spiele & Rätsel

SZ PlusNeu: Schach
:Sie sind am Zug – mit Tipps vom Großmeister

SZ PlusAktuelles Futoshiki
:Füllen Sie das Quadrat - so, dass alles passt

SZ PlusBuchstabenring
:Bilden Sie Wörter – je weniger, desto besser

SZ PlusQuartett
:Vier Bilder, eine Gemeinsamkeit – welche?

Weitere Artikel

SZ PlusGesundheit
:Die Pflegebarriere

Nach einem Schlaganfall wird Ernestinas Vater zum Pflegefall. Solange es geht, versorgt sie ihn mit ihrer Mutter zu Hause. Warum das auch mit Rassismus zu tun hat.

Text: Gracia Ndona, Illustrationen: Daniela Rudolf-Lübke

SZ PlusMeinungUS-Wahlkampf
:Zum Glück fährt Haley Trump in die Parade

Selbst in ihrem Heimatstaat South Carolina verliert Nikki Haley klar gegen Donald Trump. Dass sie dennoch nicht aufgibt, ist ein gutes Zeichen für den Zustand der ältesten Demokratie der Welt.

Kommentar von Fabian Fellmann

SZ PlusBaden-Württemberg
:Chaos beim Parteitag der AfD

Weil der jetzige Vorstand der AfD Baden-Württemberg als zerstritten gilt, sollen die Mitglieder einen neuen wählen. Im Landesverband tobt ein Machtkampf, in den auch Parteichefin Alice Weidel verwickelt ist.

Von Tim Frehler

SZ PlusFC Bayern gegen RB Leipzig
:Versöhnliches Finish als Entschädigung

Lange Zeit fehlt das innere Feuer, aber dann kommt der Meister gegen Leipzig doch noch zu einem umjubelten 2:1-Sieg. Kane trifft doppelt. Eine taktische Umstellung von Thomas Tuchel entpuppt sich als richtige Maßnahme.

Aus dem Stadion von Javier Cáceres

SZ PlusFC Bayern in der Einzelkritik
:Harry Kane rettet den Abend

Der Stürmer ist wieder in Hinrundenform - anders als Leroy Sané. Thomas Müller muss sich entschuldigen - und Eric Dier spielt den entscheidenden Quarterback-Pass. Die Bayern gegen Leipzig in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Sebastian Fischer

SZ PlusAktion zum zweiten Jahrestag des Kriegsbeginns
:"Ich bitte euch: Gebt nicht auf"

Alle Russen stehen hinter Wladimir Putin? Nicht ganz. Was Gegner des Überfalls auf die Ukraine den Opfern von Moskaus Aggression schreiben, hat ein Exilsender gesammelt - eine Dokumentation.

Von Alexander Estis

SZ PlusDFB-Frauen in der Nations League
:Es gibt nur eine Lösung: Tore, Tore, Tore

Das deutsche Team vergibt die erste Chance, sich das Olympia-Ticket zu schnappen. Torschützin Giulia Gwinn moniert "Angsthasen-Fußball", für das Spiel gegen die Niederlande setzt die Auswahl auf einen psychologischen Wandel.

Von Anna Dreher

SZ PlusTabellenführer schlägt Mainz
:Weiter, immer weiter

Die Mainzer machen Bayer 04 das Siegen schwerer als die Münchner. Liegt das an der Psychologie? Leverkusen hat jetzt viel zu verlieren. Trainer Alonso blickt stur nach vorn - und erinnert an den früheren Bayern-Kapitän Oliver Kahn.

Von Philipp Selldorf

SZ PlusExklusivGrüne
:„Es darf nicht heißen: Rüstung oder Rente“

Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann geht im Koalitionsstreit in die Offensive. Sie warnt SPD und FDP vor einem Sparkurs auf Kosten der Schwachen, findet den Flirt der Liberalen mit der Union „nicht klug“ - und fordert von ihnen stattdessen mehr Tempo im Kampf gegen Rechtsextreme.

Interview von Markus Balser und Vivien Timmler, Berlin

SZ PlusÖsterreich
:Harte Landung

Ex-Kanzler Sebastian Kurz wird wegen Falschaussage vor dem Ibiza-Untersuchungsausschuss schuldig gesprochen. Wie begründet der Richter sein Urteil von acht Monaten auf Bewährung?

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusZwei Jahre Ukrainekrieg
:Das Leben der Toten

Der Aktivist, die Lehrerin, der Dichter: Was waren das für Menschen,die Russlands Überfall auf die Ukraine das Leben gekostet hat? Vierzehn Porträts.

Texte von Tomas Avenarius, Nicolas Freund, Cathrin Kahlweit, Frank Nienhuysen und Sonja Zekri

SZ PlusIm Streit erstochen
:Lebenslange Haft für ukrainische Geflüchtete wegen Mordes an Helfer

Das Landgericht München II verurteilt die 52-Jährige wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen. Sie hat ihren Helfer in Dachau mit einem Küchenmesser erstochen.

Von Andreas Salch

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Im Häuserkampf von Awdijiwka

Immer mehr Berichte zeugen vom infernalischen Rückzug der ukrainischen Armee aus der Frontstadt nahe Donezk. Aber nicht nur dort geraten die Soldaten unter Druck – die Verteidigung bröckelt überall.

Von Nicolas Freund und Sonja Zekri

SZ PlusJulian Nagelsmann und Toni Kroos
:Einfach mal wuppen

Das DFB-Comeback von Toni Kroos wird zur Nagelprobe für den Bundestrainer: Er wird ein neues Mittelfeld bauen - und neue Machtverhältnisse moderieren müssen. Wie gefährlich das sein kann, davon kann ihm Toni Kroos erzählen.

Von Christof Kneer

SZ PlusGlosse
:Das Streiflicht

Die Hündin, englisch bitch, wird böse diskriminiert. Anders als Joe Biden das behauptet, ist nicht einmal Putin ein Sohn der Hündin.

SZ PlusRundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio
:Rechnen in Zeiten der Blockade

Der Rundfunkbeitrag soll um 58 Cent steigen, die Finanzwünsche der öffentlich-rechtlichen Sender werden um zwei Drittel gekürzt. Einige Bundesländer sagen dazu schon vorher Nein. Und jetzt?

Von Claudia Tieschky

SZ PlusTouristik
:Reisebüros sorgen sich um Zukunft von FTI

Eigentlich boomt das Geschäft mit Pauschalreisen. Nun zeigt ein Bericht, in welch schwieriger Situation der Veranstalter FTI im Jahr 2022 war. Das schürt Verunsicherung in der Branche.

Von Sonja Salzburger

SZ PlusGroßbritannien
:Für diese Frau ist Aufgeben keine Option

Stella Assange kämpft unbeirrbar für die Freiheit von Julian Assange - als Anwältin und Ehepartnerin.

Von Michael Neudecker

SZ PlusEuropäische Union
:Stühlerücken am rechten Rand

Vor der Europawahl sortieren sich in Brüssel die extremen Kräfte. Welche Partei wird nach der Wahl zu welcher Koalition gehören? Manfred Weber, Chef der konservativen EVP, wittert eine Chance.

Von Jan Diesteldorf

SZ PlusNukleare Teilhabe
:Priorität null gilt immer

Besuch auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Hier lagern die einzigen Atombomben auf deutschem Boden. Die Bundesregierung will mehr denn je, dass sie dableiben. Und gibt dafür Milliarden aus.

Von Georg Ismar und Georg Mascolo; Fotos: Maximilian Mann

SZ PlusBrand in Valencia
:Tödliche Fassade

Nach dem katastrophalen Hochhausbrand steigt die Zahl der Opfer. Hat die Gebäudedämmung das Inferno beschleunigt?

Von Patrick Illinger

SZ PlusGegenwartskunst in Saudi-Arabien
:Fühlen Sie sich abgeholt

Das neue Saudi-Arabien fährt groß auf: Auf der Biennale für Gegenwartskunst in Diriyah leuchtet und glänzt es wie in einer Selfie-Fabrik. Was soll es da schon zu meckern geben?

Von Moritz Baumstieger

SZ PlusMillionen-Förderungen aus Berlin
:Welche Rolle eine Firma aus Grasbrunn in der Wasserstoff-Affäre spielt

Der Geschäftsführer des Unternehmens im Landkreis München pflegte enge Kontakte zum inzwischen entlassenen Abteilungsleiter im Bundesverkehrsministerium. Zudem trifft der verhängte Förderstopp den Großraum München.

Von Laura Geigenberger

SZ PlusNockherberg 2024
:Nockherberg: Wo die Grenzen des Singbaren sind

Das Derblecken auf dem Nockherberg ist ein einzigartiges Schauspiel. Der zunehmende Hass im politischen Diskurs hinterlässt auch hier Spuren. Wie Fastenprediger und Singspiel-Macher darauf reagieren.

Von René Hofmann

SZ PlusKI und Journalismus
:"Das ist das Ende des pluralistischen Journalismus"

Der Deutsche Journalistenverband sieht KI als Gefahr. Nicht nur für Geschäftsmodelle und den Berufsstand - sondern auch für die Demokratie.

Von Andrian Kreye

SZ PlusBundeswehr
:Auf dem Schlachtfeld der Illusionen

Die Enquete-Kommission des Bundestags stellt dem Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan in einem Zwischenbericht ein vernichtendes Zeugnis aus. Wie konnte dieser Einsatz so schiefgehen?

Von Joachim Käppner, Finn Walter

SZ PlusTatort "Reifezeugnis"
:Sie war erst 15

Die Schauspielerin Nastassja Kinski will gegen Nacktszenen im "Tatort: Reifezeugnis" vorgehen. Und was sagt der NDR?

Von Harald Hordych

SZ PlusTeddy Teclebrhans neue Show bei Amazon
:Stotzenhof Night Live

Der hochtalentierte Humorist Teddy Teclebrhan hat eine neue Show bei Amazon, mit viel Budget und sehr, sehr vielen Gaststars. Stellt sich umso mehr die Frage: Warum wird's so selten lustig?

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusFirmenjubiläum
:Vom Limonadenlaster zum Hightech-Bus

Vor 100 Jahren legte der Dachauer Fabrikinhaber Eduard Simperl den Grundstock für die heutige Reisewelt Simperl. Er bot eine Fahrt im umgebauten Lastwagen zum Tegernsee an.

Von Greta Kiso

SZ PlusMeinungSicherheitspolitik
:Ihr seid im Krieg und wollt es nicht wahrhaben

Die Deutschen haben wie so viele andere Europäer nicht verstanden, was eigentlich seit zwei Jahren los ist. Wenn ihre Politiker es ihnen nur endlich klarmachen würden.

Gastkommentar von Timothy Garton Ash

SZ PlusKultur in der Ukraine
:„Ich bin als Musiker noch motivierter als vor dem Krieg“

Ballett mit Evakuierungsplan, DJ-Sets zwischen Raketenbeschuss – drei Ukrainer:innen erzählen, wie die russische Invasion seit zwei Jahren ihre Kunst prägt.

Protokolle von Alina Lingg

SZ PlusFavoriten der Woche
:Nah dran an der Erschaffung von Gold

Ein Bildband über James Bond, Radio-Klangkunst, Techno von "Meute", Schicksalsmusik von Gideon Kremer - und ein Comic über Proust: die Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Jakob Biazza, Harald Eggebrecht, Stefan Fischer, Tobias Kniebe und Martina Knoben

SZ PlusÖsterreich
:Ein Kärntner im Außendienst

Max Müller wirkt seit mehr als 20 Jahren in der Fernsehserie "Die Rosenheim-Cops" mit. Wie kommt ein Österreicher dazu, einen bayerischen Polizisten zu spielen?

Von Gerhard Fischer

SZ PlusMeinungEuropäische Union
:Die Brandmauer gleicht eher einem Zaun, der sich beliebig umsetzen lässt

EVP-Chef Manfred Weber setzt als Vorsitzender der größten Fraktion auf die integrative Kraft seiner konservativen Parteienfamilie nach rechts. Das birgt Risiken.

Kommentar von Jan Diesteldorf

SZ PlusAntisemitismus
:Aufklärung tut not

Eine Städtepartnerschaft mit Israel wäre nicht bloß kommunale Außenpolitik, sondern verpflichtet zur politschen Bildung daheim.

Kommentar von Peter Bierl

SZ PlusAida in der Olympiahalle
:Verdi, groß gedacht

"Aida" wird in der Olympiahalle zu einem Spektakel mit lebensechtem Elefanten und beeindruckenden Massenszenen.

Von Klaus Kalchschmid

SZ PlusLiterarisches Musikkabarett
:Väterliche Sorge

Ein immer noch turbulenter, aber gereifter Julius Fischer im Lustspielhaus denkt über Kindererziehung nach und weiß, wo der Faschismus beginnt.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusMeinungKommentar
:Im Kampf gegen Windmühlen

Ziegelstadel oder nicht: Dass die Flüchtlingsunterkunft kommt, steht fest. Anstatt sich darauf vorzubereiten, geht es weiter darum, Geflüchtete auf Abstand zu halten.

Kommentar von Saladin Salem

SZ PlusWeinbau
:Es lebe die Weinkönigin

Bald wird wieder Frankens wichtige Repräsentantin gewählt - die längst nicht mehr nur "schmückendes Beiwerk" sein soll. Unterwegs mit drei potenziellen Thronfolgerinnen auf Wahlkampftour in den Weinbergen.

Von Max Weinhold

SZ PlusHandwerkskunst
:Schmuck macht stark

Barbara Schmidt ist die neue Leiterin der Galerie Handwerk. Die Goldschmiedin kennt 25 Gründe, warum Silber, Muscheln oder Schnüre guttun. Und Eisbrecher sein können.

Von Sabine Buchwald

SZ PlusLeben mit dem Wolf
:Laut sprechen und bloß nicht weglaufen

Kann man noch gefahrlos im Wald spazieren gehen? Sollen Hunde besser an die Leine? Und was ist das richtige Verhalten bei einer Begegnung mit dem Raubtier? Nachdem bei Aying ein Wolf mehrere Schafe getötet hat, stellen sich viele Fragen. Hier sind die Antworten.

Von Iris Hilberth und Annette Jäger

SZ PlusJournalismus
:Was von Vice noch übrig bleibt

Der Digitalkonzern will Hunderte Mitarbeiter entlassen. Schon wieder. Auch die eigene Website will Vice nicht mehr bespielen.

Von Ann-Marlen Hoolt

SZ PlusFirma Isoon
:Das Leak, das Chinas Staatshacker enttarnt

Unbekannte haben sensible Daten einer Hackerfirma ins Netz gestellt. Das Leck gibt seltene Einblicke in die Arbeitsteilung zwischen chinesischen Behörden und privaten Spionen.

Von Ben Heubl und Max Muth

SZ PlusErneuerbare Energien
:Wie die Sonnensegler die Energiewende schaffen wollen

Die Genossenschaft schätzt, dass 77 Windräder und 600 Hektar Freiflächen-Photovoltaik im Landkreis notwendig sind.

Von Peter Bierl

SZ PlusKultur-Konvoi für die Ukraine
:"Joko und Klaas waren sofort dabei"

Zu Beginn des russischen Angriffs nahm Rüdiger Linhof, Bassist der "Sportfreunde Stiller", ukrainische Geflüchtete bei sich auf. Nun organisiert seine Band einen Hilfskonvoi ins Kriegsgebiet - und die Liste der Unterstützer reicht von den "Toten Hosen" bis Jan Delay.

Von Michael Bremmer

SZ PlusMeinungRussland
:Ein Land zum Fürchten

Zwei Jahre nach Kriegsbeginn verfolgt das Regime selbst kleinste Äußerungen von Missmut - Repression und Propaganda. Und Wladimir Putin hat damit bereits die nächste Generation im Blick.

Kommentar von Frank Nienhuysen

SZ PlusMeinungFinanzen in der Fußball-Bundesliga
:Wie das Land, so der Fußball

Der gescheiterte Investoren-Deal offenbart, in welch beunruhigender Verfassung die Branche ist. Das Geld wird weniger, der Frust größer, und eine Lösung ist nicht in Sicht - da können selbst grundsätzliche Gewissheiten erodieren.

Kommentar von Thomas Kistner

SZ PlusBezahlbarer Wohnungsbau
:„Wir sind das Haus“

18 Menschen von drei bis 68 Jahren, ein privates Zimmer pro Person und sehr viel Basisdemokratie: Im Stuttgarter Kesselhof zeigt ein Mietshäuser-Syndikat, wie man zusammenleben kann. Ein Besuch.

Von Laura Weißmüller und İlkay Karakurt (Fotos)

SZ PlusDouble am Nockherberg
:"Es gibt ein Video, wie Merz tanzt, das ist maximale Rechteckigkeit"

David Zimmerschied spielt beim Paulaner-Derblecken zum zweiten Mal den amtierenden CDU-Chef. Wie wird man zu Friedrich Merz?

Von Philipp Crone

SZ PlusKreis und quer
:Seid achtsam

Gegen Populisten und Extremisten müssen Demokraten zusammenstehen - in Unterschleißheim und Taufkirchen gelingt das leider nur teilweise.

Kolumne von Lars Brunckhorst

Gutscheine: